Craftbeer-Workshop

Ort: KHG TUM (Karlstr. 32)

Neue Brauer, neue Biere - in der Bierszene tut sich was! Informative Präsentation und gehaltvolle Bierverkostung.

Was steckt hinter dem Brauprozess, was unterscheidet ein „India Pale Ale“ von einem Pils? Und wie ist das wirklich mit dem Reinheitsgebot?

„Als Fasslwascher in Maxlrain, Praktikant und Werkstudent bei renommierten Brau-Anlagenbauern, schließlich Mitgründer von „Isarkindl“ und leitender Einkäufer eines Craftbeer-Shops habe ich in meinen Ausbildungs-Jahren zum M. Sc in Brauwesen und Getränketechnologie an der TUM-Weihenstephan die letzten Jahre die (Craft-)Bier-Szene mit wachsen sehen und genießen dürfen. Bier ist wieder Thema, sei es in den Zeitungen, im Getränkemarkt oder gar Spezialitäten-Laden! Zum 500-jährigen Jubiläum des Reinheitsgebot’s trank sogar Kanzlerin Frau Angela Merkel ein Bier! Aber ein gscheides? Da spalten sich inzwischen die Geister, wenn man Brauer und kundige Konsumenten fragt. Ich versuche euch in knapp drei Stunden zu vermitteln, was hinter dem Brauprozess steckt, was ein „India Pale Ale“ von einem Pils unterscheidet und versuche euch bei einer anschließenden Verkostung ausgewählter (internationaler) Biere zu zeigen, was heute (und damals schon) so alles im Angebot war. Für Fragen und Diskussion stehe ich währenddessen und danach sehr gerne zur Verfügung. Vui Spaß und zum Wohle, Xaver Amler“

Referent: Xaver Amler, TUM-Student und Gründer von Isarkindl-Bier

Anmeldung bis zum 5. Mai an schindler@khg-tum.de
Unkostenbeitrag: 8,- €

Beschränkte Teilnehmerzahl

Zurück