Die Zukunft der Arbeit: Berufung oder Belastung?

Ort: Hauptgebäude der LMU, Raum M 210, Geschwister-Scholl-Platz 1

Podiumsdiskussion mit Dr. Eberhard Sasse (IHK München & Oberbayern), Dr. Anselm Görres (FÖS), Stefanie Krammer (IG Metall München) und Franz Astleitner (Universität Wien)

Heutzutage dreht sich alles um Beruf und Karriere. So wird schon beim ersten Kennenlernen gefragt: „Was machst Du eigentlich beruflich?“. Selbstverwirklichung, sozialer Status, Sinnstiftung und soziale Kontakte – das alles wird der Arbeit zugeschrieben. Doch was passiert mit dem Einzelnen, wenn der Arbeitsplatz verloren geht? Da Arbeit in unserer Gesellschaft einen so großen Stellenwert besitzt, werden die individuellen Auswirkungen der neuen Technologien auf den Menschen äußerst tiefgreifend sein. Die Veränderungen der Lebens- und Arbeitswelt beschränken sich nicht nur auf arbeitspolitische Aspekte, wie etwa das Abeitsrecht und die Arbeitsbedingungen, sondern wirken sich vor allem auch auf den Bildungsbereich, den Arbeitsschutz und die Ausgestaltung des Spannungsverhältnisses von Beruf und Freizeit aus. Und überhaupt: Müssen Roboter eigentlich Steuern zahlen?

 

Zurück