Kooperationen

Kaufst du noch oder konsumierst du schon?

Montag, 04.06.2018, 17:00–19:00

Oskar-von-Miller-Saal (A104) | Hochschule München | Lothstraße 34

„Work Work Work Work Work Work…“

Ganz nach dem Motto „Kaufst du noch oder konsumierst du schon?“ bieten dir verschiedenste soziale und nachhaltige Organisationen Münchens alles Rundum Konsum, DIY, Social Business und Digitalisierung. Ein Allroundangebot für das moderne Leben also!

Unter anderem erklärt BenE München e.V. alles rundum Digitalisierung, die Social Entrepreneurship Akademie legt den Fokus auf Social Businesses, Quartiermeister München zeigt dir alles rund um den bewussten Konsum und rehab republic zeigt, wie leicht es ist, auf Plastik und Konsorten zu verzichten und nachhaltiger zu Leben!

Sei dabei und „Work“ mit uns an einer nachhaltigeren, besseren Zukunft!

Anmeldungen sind erbeten, schickt uns einfach eine kurze Nachricht direkt auf FB oder eine Mail an team@hst-muenchen.org

Gönn dir! – Der Luxus Slam

Montag, 04.06.2018, 19:30–21:00

Oskar-von-Miller-Saal (A104) | Hochschule München | Lothstraße 34

Slam Night! – GÖNN DIR BRUDER/ SCHWESTER!

Sei dabei und „gönn dir“ unterhaltsame und anregende Slams rundum das Thema Konsum und modernes Leben!

Insgesamt 9 Slammerinnen und Slammer und eine talentierte Sängerin tragen euch Texte über Konsum und die Höhen und Tiefen des modernen Lebens vor.

Konsum ist uns in der heutigen Gesellschaft wichtig. Ob in Sachen Mobilität, Lebensmittel sowie Medien und anderen Bereichen. Wir Konsumieren wie noch keine Generation vor uns. Aber ist dieser Luxus des Konsums schlecht bzw. schädlich? Oder lässt sich Konsum ganz einfach mit der Nachhaltigkeit vereinen? In welchem Zusammenhang stehen Luxus und Verzicht? Ist Luxus Verzicht? Oder ist Verzicht manchmal Luxus?

Findets heraus und gönnt euch diesen anregenden Slam!

Radl oder SUV?! Diskussion zum Wandel der Mobilität in München

Dienstag, 05.06.2018, 20:00–22:00

Hörsaal 0601 | TUM | Arcisstraße 21

Lieber mit dem Radl an die Isar als mit dem SUV durch die Stadt?!

Genau darum geht es bei der spannenden Diskussion! Das Mobilitätsangebot in München ändert sich zusehends. Aber wie entwickelt es sich weiter? Inwiefern wird in Zukunft auf die Umwelt und auch auf die Gesellschaft Rücksicht genommen?

Wir bringen alle Parteien an einen Tisch: Green City e.V., welcher sich seit Jahren für eine autofreie Stadt einsetzt, die MVG Münchner Verkehrsgesellschaft mbH, einen Münchner Stadtrat und das Vorzeige-Unternehmen in Sachen Mobilität: BMW.

Welchen Standpunkt vertretet ihr? Welche Erwartungen habt ihr an das Mobilitätsverhalten von morgen?  Hört euch die anregende und spannende Diskussion der Teilnehmer an und diskutiert selbst bei der Frage um die Mobilitätsentwicklung in München mit!Radl oder SUV?! Diskussion zum Wandel der Mobilität in München

Nachhaltigkeit als Herausforderung für Universitäten

Mittwoch, 06.06.2018, 19:30–21:00

Karl-Max-von-Bauernfeind Hörsaal (2750) | TUM | Arcisstraße 21

Im Rahmen der Ringvorlesung Umwelt geht es um: Nachhaltigkeit als Herausforderung für Universitäten // Prof. Dr. Gerd Michelsen, Leuphana Uni Lüneburg

Die Vereinten Nationen haben sich 2015 auf die Agenda 2030 mit den „Sustainable Development Goals“ verständigt, Bildung ist dabei eines der 17 Ziele. Diese Ziele stellen für Hochschulen große Herausforderungen dar, da sie Veränderungen für die Institution in ihren verschiedenen Aufgabenbereichen nach sich ziehen.

An einem konkreten Beispiel wird gezeigt, wie sich Universitäten und ihre Mitglieder diesen Herausforderungen stellen und einen Wandel unterstützen können.

Luxus als Verlust: Artensterben – was geht uns das an?!

Donnerstag, 07.06.2018, 19:00–21:00

M210 | LMU München | Geschwister-Scholl-Platz 1

Seit 1989 ist die Menge der Insekten in Deutschland um 75% zurückgegangen. Ebenso haben die Vogelarten stark abgenommen. Weltweit ist das größte Artensterben seit dem Aussterben der Dinosaurier im Gang, diesmal jedoch von Menschen verursacht. Was sind die Gründe für das Artensterben und was die Auswirkungen? Was kann man politisch und persönlich tun?

Mit Prof. Dr. Gerhard Haszprunar, Direktor der Zoologischen Staatssammlung

Kooperation mit dem Institut für Wertebildung in der Lehrererziehung und dem Institut für Werteerziehung für Lehrer zum Thema Ökologie.